Bald fährt die RB 38 wieder durch bis zum Kölner Hauptbahnhof. (Foto: Anja Fiedler)


Bergheim/Bedburg - 03.09.2021

Gute Neuigkeiten für Pendler – Einschränkungen für Erftbahn RB 38 entfallen bald

Es gibt gute Neuigkeiten für Pendler. Wie Pulheim-Report durch eine Information der Landtagsabgeordneten Romina Plonsker erfahren hat, entfallen bald die baubedingten Einschränkungen für die Erftbahn RB 38. Der Nahverkehr Rheinland (NVR) informiert in einer Pressemitteilung darüber, dass die RB 38 ab dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2021 wieder auf ihrem Regelweg von Bedburg bis nach Köln und umgekehrt fährt. Der Umstieg in Horrem ist nicht mehr notwendig. Die Bahnen fahren dann mindestens bis zum Kölner Hauptbahnhof. Ein Großteil der Zugfahrten Richtung Bedburg kann jedoch nicht wie geplant in "Köln Messe/Deutz", sondern erst in "Köln Hbf" beginnen.

Sicherlich erfreut diese Nachricht viele Pendler, die schon seit geraumer Zeit mit den baulichen Einschränkungen zurechtkommen müssen. Aufgrund vieler Erkrankungen von Lokführern waren die Fahrten der RB 38 in der Vergangenheit zeitweise sogar komplett eingestellt worden. Die Erftbahn ist eine wichtige Verbindung von und nach Köln. Sie wird im Schnitt jeden Tag von mehr als 7000 Menschen genutzt.

Nun gibt es also ein „Licht am Ende des Bahntunnels“ für die vielen Nutzerinnen und Nutzer der Erftbahn. Viele werden vermutlich sagen:

„Das wurde auch Zeit!“

Ich drücke den Betroffenen die Daumen und verbleibe mit pendlerfreundlichen Grüßen

Anja Fiedler

  • Foto: Anja Fiedler
  • Foto: Anja Fiedler
E-Mail
Instagram