Sankt Martin, die Zeit der bunten Laternen und leuchtenden Kinderaugen. (Foto: Anja Fiedler)


Pulheim - 13.10.2021

Sankt Martin in Pulheim und seinen Orten - Finden Martinszüge statt?

Tradition Sankt Martin

Im November ist es eigentlich wieder soweit. St. Martin reitet durch Städte und Dörfer. Kinder laufen mit leuchtenden Laternen im Martinszug mit und singen Martinslieder. St. Martin ist eine liebgewordene Tradition, die neben Weckmännern, Singen und Laternebasteln noch viel mehr bedeutet. Der Martinszug ist ein Erlebnis und bietet eine ganz besondere Atmosphäre. Hier geht es um Gemeinschaftsgefühl, Teilen und Solidarität. Gerade in der heutigen Zeit ist das wichtiger denn je. Doch im Augenblick herrscht vielerorts Verunsicherung. Die aktuelle Coronaschutzverordnung von NRW ist bis zum 29.10.2021 gültig, welche Regelungen danach gelten, sind noch ungewiss. Aus diesem Grund sind in einigen Städten (z. B. Bonn, Kleve, Dortmund), wie auch schon im letzten Jahr, bereits die Martinszüge abgesagt worden. Andere Städte wiederum, z. B. die Stadt Wesseling, haben Regelungen für die Durchführung von Martinszügen aufgestellt und möchten diese stattfinden lassen.

Und wie sieht es in Pulheim aus? Dazu haben uns viele Anfragen erreicht. Daher hat "Pulheim-Report" bei der Stadt Pulheim nachgefragt. Die Stadt gab uns die folgenden Informationen.

Informationen der Stadt Pulheim zu Martinszügen

Derzeit liegen der Stadt Pulheim zwölf Anmeldungen von Schulen und Kitas für Umzüge zu St. Martin vor. Das Ordnungsamt hat diese bereits genehmigt; die Vorbereitungen und Absprachen mit den anderen zu beteiligenden Stellen, wie etwa der Polizei, laufen. In der derzeit gültigen Coronaschutzverordnung ist unter anderem ausgeführt, dass auch im Freien das Tragen einer Maske empfohlen wird, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann. Ein Zwang diesbezüglich besteht nicht.

Eine 3G-Regel ist grundsätzlich für Veranstaltungen im Innenraum vorgesehen. Darüber hinaus werden bei den Martinsumzügen im Pulheimer Stadtgebiet weit weniger als 2.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet. Erst ab einer solchen Teilnehmerzahl gilt nach den aktuellen Vorgaben der Corona-schutzverordnung  bei Veranstaltungen im Freien 3G.

Weitere Informationen über Orte und Zeiten der Martinszüge wird es nach den Herbstferien geben.

Sankt Martin reitet wieder

Es sieht also derzeit so aus, dass St. Martin wieder durch die Straßen von Pulheim und seinen Orten reiten wird. Alles vorbehaltlich der weiteren Entwicklung der Pandemie und den dann geltenden Vorgaben. Schön, dass die Stadt Pulheim schon mal ein positives Signal gesetzt und die beantragten Umzüge genehmigt hat.

Bunte Laternen und leuchtende Kinderaugen, wie schön wäre es, das wieder zu sehen.

Ich verbleibe mit hoffnungsvollen Grüßen

Anja Fiedler

E-Mail
Instagram