Mikail Akar (11) aus Pulheim: Seine Kunst reist um die Welt

Avatar von Sandra Fiedler

Datum:

Von: Sandra Fiedler

Mikail Akar vor einem seiner Lieblingsbilder
Mikail Akar vor einem seiner Lieblingsbilder

Mit einer Leinwand und etwas Fingerfarbe zum 4. Geburtstag fing die Leidenschaft f├╝r die Kunst an. Mikail Akar ist 11 Jahre alt und wohnt mit seinen Eltern und seinen zwei j├╝ngeren Geschwistern in Pulheim. Er ist ein aufstrebender K├╝nstler, der mittlerweile f├╝r seine beeindruckenden Gem├Ąlde weltweit bekannt ist. Seine Werke sind sehr begehrt und zeichnen sich durch eine einzigartige Mischung aus Farben, Formen und Texturen aus, die die Betrachter faszinieren. Seine Kunstwerke laden dazu ein, in eine Welt der Fantasie und Reflexion einzutauchen. Mikail hat bereits in verschiedenen Galerien und auf diversen Veranstaltungen weltweit ausgestellt. An diesem Wochenende er├Âffnete die familieneigene Gallery Ehren Art im Szeneviertel K├Âln-Ehrenfeld.

Ausstellung ÔÇ×Miami CallingÔÇť

Bevor Mikails Reise im Dezember nach Miami geht, wurde seine gleichnamige Ausstellung ÔÇ×Miami CallingÔÇť in der Gallery Ehren Art pr├Ąsentiert. Dabei wurde Mikails k├╝nstlerische Entwicklung in den ausgestellten Gem├Ąlden besonders eindrucksvoll pr├Ąsentiert. Er hat mit seinen jungen Jahren schon eine Vielzahl von Kunstwerken geschaffen, die eine breite Palette von Themen und Stilen abdecken. Hier verzichten wir auf weitere Worte und m├Âchten an dieser Stelle einige Eindr├╝cke pr├Ąsentieren.

Kreativ um die Welt

Aber nicht nur Bilder kann man in der Ausstellung bestaunen. Auch Schuhe, H├╝te, Musikinstrumente und Autos hat Mikail schon bemalt. Ebenfalls hat er Etiketten f├╝r die Wasserflaschen von Gerolsteiner entworfen. Auch Prominente z├Ąhlen zu seinen Fans. Mit Manuel Neuer hat er schon gemeinsam f├╝r den guten Zweck gemalt. Mit Peter Maffay gestaltete er im letzten Jahr ein Bild, dass zugunsten der Kriegsopfer in der Ukraine versteigert wurde. Auf dem Gem├Ąlde traf der Drache Tabaluga auf Mikails Kunst. 2021 war er au├čerdem bei „Klein gegen Gro├č“ mit dabei und trat in einem Duell gegen Senta Berger bei der Suche nach Fehlern in bekannten Gem├Ąlden an. Nun reist Mikail im Dezember nach Miami. Bei der ÔÇ×Art MiamiÔÇť wird er der j├╝ngste K├╝nstler sein, der jemals dort ausgestellt hat. Er war auch der erste K├╝nstler, der in New York auf der Aussichtsplattform des Empire State Buildings eine Live-Painting-Performance abgehalten hat. Man sieht, Mikail reist rund um die Welt und pr├Ąsentiert in vielen Metropolen seine Kunst.

ÔÇ×Beim Malen gef├Ąllt mir besonders, dass ich meiner Fantasie freien Lauf lassen kann.ÔÇť

Mikail Akar
Mikail Akar bei seiner Rede.
Mikail Akar bei seiner Rede.

Poster f├╝r den guten Zweck

Bei all seinem Erfolg hat Mikail jedoch nicht vergessen, dass es nicht allen Menschen auf der Welt gut geht. So versteigert er zum Teil seine Kunst f├╝r den guten Zweck. Trotz seines aufregenden Lebens ist er ein ÔÇ×normales KindÔÇť geblieben. So gab es nat├╝rlich auch bei der Ausstellung in der Gallery Ehren Art eine Charity-Aktion. Zwei der Lieblingsbilder von Mikail wurden als Poster gedruckt und konnten von den G├Ąsten f├╝r 50 Euro erworben werden, auf Wunsch mit Signatur und Widmung. Die Erl├Âse dieser Aktion kommen dem Kinderhospiz K├Âln zugute. Was f├╝r eine sch├Âne Geste, gerade und besonders in der Vorweihnachtszeit ein wenig Freude und Gl├╝ck denjenigen zu schenken, denen es nicht so gut geht.

Fazit

Es war eine gro├čartige Vernissage mit inspirierenden Kunstwerken und interessanten Begegnungen. Familie Akar hat viel Herzblut in die familieneigene Galerie gesteckt und war den G├Ąsten gegen├╝ber herzlich und aufgeschlossen. Wir finden es super, dass Mikail mit so viel Spa├č und Leidenschaft beim Malen dabei ist. Es ist sch├Ân, dass seine Familie sein Talent f├Ârdert, dabei aber auch immer darauf achtet, dass Mikail sich wohlf├╝hlt.

Wir w├╝nschen Mikail eine tolle Zeit in Miami und freuen uns irgendwann nochmal auf einer seiner Ausstellungen mit dabei sein zu d├╝rfen.

Wer mehr ├╝ber Mikail Akar und seine Kunst erfahren m├Âchte, kann hier klicken!